Fußböden
Laminat liegt im Trend

“Parkett zum Laminatpreis” wirbt ein Baumarkt und versucht sich damit in einer Umkehrung der Konkurrenzsituation: Laminat ist heute chic und trendy und gilt längst nicht mehr als Parkettersatz. Sein Marktanteil steigt – auf Kosten der Echtholzböden.

Als die Stiftung Warentest kürzlich die Qualität zehn verschiedener Laminat- und Parkettböden testete, leitete ein Hersteller sofort rechtliche Schritte ein: Die Tester hatten versehentlich ein Laminat geprüft, das bereits im Februar 2003 hergestellt worden war. Die technische Entwicklung schreitet jedoch gerade auf diesem Gebiet so schnell vorwärts, dass ein zwei Jahre altes Produkt bereits “Schnee von gestern” ist. Längst ist Laminat nicht mehr die “Fototapete für den Boden”, sondern neben Kork, Parkett und Dielen ein vollwertiges Mitglied der “Fußboden-Familie”. Inzwischen wird fast viermal so viel Laminat verkauft wie Fertigparkett. “Laminat – kein wirklicher Ersatz für Parkett” konstatierte das MieterMagazin noch vor zwei Jahren (Ausgabe 7+8/2003, Seite 7). Inzwischen wurde jedoch auch die Qualität des Laminats entscheidend verbessert.

Gerade haben die im Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller zusammengeschlossenen Unternehmen eine neue Trittschall-Norm verabschiedet. Neben Holzdekoren sind inzwischen auch Stein- und Keramikdekore im Angebot. Die “Kacheln” präsentieren sich mit verblüffend echt wirkenden Fugen.

Wer sich allerdings einen exklusiven und außergewöhnlichen Bodenbelag leisten kann und will, greift nach wie vor zum Original – Holz, Terrakotta, Stein oder Keramik. Während der Quadratmeter Laminat 10 bis 27 Euro kostet, liegt der Quadratmeterpreis bei Parkett zwischen 30 und 50 Euro. Für feuchte Räume sind beide Böden übrigens nicht geeignet.

Beim Auszug lässt sich der Boden leicht demontieren und in die neue Wohnung mitnehmen. Laminat kann nicht abgeschliffen werden – Parkett dagegen bis zu drei Mal. Laminat ist besser für Fußbodenheizungen geeignet, Parkett schnitt bei den Tests zu Gesundheits- und Umwelteigenschaften besser ab. Für intensiv genutzte Räume empfiehlt die Stiftung Warentest Laminat. Aber letzten Endes entscheidet der Verbraucher – nach Geld und Gefühl.

Rainer Bratfisch

MieterMagazin 11/05

Zimmer mit Laminat-Fußboden
Verblüffend echt: Laminat imitiert Holz- und Steinfußböden
Foto: MM

 

Der Abruf der kompletten Testergebnisse (Test 5/2005) unter
www.stiftung-warentest.de
(Rubrik Haus + Garten), kostet 1 Euro.