Mietrecht

 Leitsätze des BGH

28/03 Mietpreisgleitklausel im Sozialen Wohnungsbau

1. Die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Wohnungsmietvertrages enthaltene Klausel "Bei preisgebundenem Wohnraum gilt die jeweils gesetzlich zulässige Miete als vertraglich vereinbart" verstößt nicht gegen das Transparenzgebot.
2. Zu den Anforderungen an eine Mieterhöhungserklärung bei preisgebundenem Wohnraum.

BGH v. 5.11.2003 - VIII ZR 10/03 -

WM 04, 25; GE 04, 102; NZM 04, 93

zurück zur Übersicht Leitentscheide BGH

rückwärts blättern vorwärts

nach oben auf dieser Seite    zurück zur letzten Seite    diese Seite drucken    diesen Artikel versenden als E-Mail    zur Startseite Berliner Mieterverein online

Copyright: Berliner Mieterverein e.V., Behrenstraße 1 C, 10117 Berlin