Jahressperrfrist

Leitsatz:

Bei der Berechnung der Jahresfrist nach § 558 Abs. 1 Satz 2 BGB bleiben nach Satz 3 auch solche Mieterhöhungen unberücksichtigt, die auf den in § 559 BGB genannten Gründen beruhen, jedoch einvernehmlich von den Parteien vereinbart worden sind (im Anschluss an BGH, Urteil vom 28. April 2004 – VIII ZR 185/03, NJW 2004, 2088).

BGH, Urteil vom 18.7.07 – VIII ZR 285/06 –

Langfassung: www.bundesgerichtshof.de [PDF, 9 Seiten]